Dienstag, 20. März 2012

Back to school!

Also gestern ist das Rumpelstilzchen in mir gleich zweimal auf der Straße ausgebrochen. Ja, geht's no ... Kreizkruzinäsn, Ihr Hirnis gestern um halb fünf auf der Einschleifung St2107! Zurück in die Fahrschule! Wie benutzt man einen Beschleunigungsstreifen? Ja, stellt Euch vor, es gibt Euch erstens die StVO nicht das Recht, einfach Vorfahrt zu beanspruchen, es hat immer noch der Verkehr auf der Hauptstraße dieselbige und zweitens, auch wenns ein LKW ist, der wegen erheblichem Verkehrsaufkommens auf dem Beschleunigungsstreifen anhalten muß (und drei Autos hinter dem auch) FÄHRT MAN NICHT EINFACH DAHINTER AUF DIE HAUPTSTRASSE EIN UND ÜBERHOLT DIE WARTENDEN! Soviel Zeit werdet Ihr schon haben, Ihr Vollpfosten!! Wenn der von Euch fast provozierte Auffahrunfall dann da ist, ist das Gejammer dann wieder groß, oder, Deppenhaufen?


Jaaaaa - UND die Radlfahrer. Kaum ist der erste Sonnenstrahl am Himmel und man sitzt wieder im -vom Winterspeck etwas stramm gewordenen- T-com Trikot auf dem Zweirad, wird sofortigst das Gehirn ausgeschaltet, oder? Wen zum Teufel interessiert eine Straßenverkehrsordnung? Diese blöden Autofahrer werden schon aufpassen, schließlich TRAINIERT man ja und sitzt nicht faul im Auto rum, da hat man Vorfahrt gleich mit eingebaut, ja? Und auch die ohne Radsportprofiambitionen - klasse. Fahr ich gestern um acht abends aus einem Parkplatz aus, wo eh schon die Sicht von auf der Straße parkenden Fahrzeugen behindert ist und ich schau und schau und schau auf die Autos und fahr raus, wischt an mir eine Kamikaze-Radfahrerin von rechts vorbei - ohne Licht, weder vorne, Seite oder hinten. Einhändig, eine Turnmatte unter den Arm geklemmt. Mir fehlen die Worte. Echt. Kapiert Ihr nicht, dass es EUER Leben ist?


Wah. Jetzt gehts mir besser.

Keine Kommentare:

Kommentar posten