Samstag, 16. März 2013

Seidenschwänze

Inge machte mich vorgestern auf einen Schwarm Vögel aufmerksam, der in unserem Gerichtsinnenhof im Kirschbaum niedergelassen hatte. Mir wären die Vögel ehrlich gesagt nicht aufgefallen, zumindest nicht, dass sie "fremd" ausschauen würden. Wir rätselten, was es für hübsche gefiederte Freunde denn wären und Google fand es für uns dann am Freitag  für uns heraus, als ich Fotos gemacht hatte - es sind Seidenschwänze. Ich hatte ziemliches Glück, dass ich den Schwarm pünktlich um 7.15 Uhr wie am Vortag angetroffen habe, denn kaum hatte ich ein paar Bilder im Kasten, machte es Wuuuuusch und sie waren auch schon wieder weg...

Nun sei es dem werten Leser überlassen, ob es zu denken geben sollte, dass der Vogel, der im Mittelalter als Vorzeichen für schlechte Zeiten galt, sich beim Amtsgericht niedergelassen hat.





Keine Kommentare:

Kommentar posten